Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen

EU-Kommission erwägt Sicherheitskontrollen vor Flughäfen

Kommen nach den Anschlägen von Brüssel neue Sicherheitsregularien?

Laut Medienberichten erwägt die EU-Kommission die Einführung von vorgelagerten Terminal-Kontrollen. Die Flughäfen bezeichnen das als "unrealistisch und ineffezient".

Als Reaktion auf die Anschläge von Brüssel erwägt die EU-Kommission die Einführung von Sicherheitskontrollen, die bereits vor dem Betreten eines Flughafengebäudes stattfinden sollen. Das berichtet die "Welt".

Demnach sei in der Behörde darauf verwiesen worden, dass der Moskauer Flughafen Domodewo nach einem Selbstmordanschlag 2011 solche Kontrollen erfolgreich eingeführt habe. "Personenkontrollen vor dem Flughafengebäude führen zu Beeinträchtigungen und Kosten, aber sie können einen positiven Effekt auf die Sicherheit haben und sind machbar", zitierte das Medium "hohe Kreise" der Kommission.

Das Airports Council International (ACI) teilte mit, die Landseite der Flughäfen sei öffentlich und gehöre daher - anders als die EU-weit regulierten luftfahrtspezifischen Sicherheitsmaßnahmen auf der Luftseite - in die Sicherheitsverantwortung der nationalen Behörden.

Nach Auffassung des europäisches Airportverbands würden Zutrittskontrollen vor den Terminals die Gefährdung ohnehin nur verschieben. Der Anschlag in Brüssel sei Teil einer Anschlagserie, die verschiedenste öffentliche Bereiche betrifft, so das ACI: Die Einführung zusätzlicher Security-Checks sei vor diesem Hintergrund "unrealistisch und ineffezient".

 

Quelle: airliners.de