Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen

Flughafen Hannover wird am 29.05. zeitweise gesperrt

Bei Vorarbeiten für eine Baustelle auf dem Airport-Gelände von Hannover wurden im Erdreich verdächtige Strahlungen gemessen, die möglicherweise auf einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg hindeuten könnten.
In enger Abstimmung mit dem Hannover Airport wird die Stadt Langenhagen am Sonntag, den 29. Mai, einen Verdachtspunkt auf dem Flughafengelände durch den Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Landes Niedersachsen (KBD) öffnen lassen. Im Zuge von geplanten Bauarbeiten auf dem Vorfeld vor dem Terminal A wurde der Erdboden routinemäßig sondiert. Einem Sprecher des Flughafens zufolge wurde dabei eine erhöhte magnetische Strahlung festgestellt.
Am Sonntag, den 29. Mai 2016, kommt es daher ab 9.00 Uhr zu einer Evakuierung großer Teile des Flughafenareals und damit zu einer mehrstündigen Einstellung des Flugbetriebes, wie der Airport mitteilt. Der Evakuierungsbereich wird in einem Radius von einem Kilometer um den Verdachtspunkt eingerichtet. Neben den Passagierterminals werden demnach auch am Flughafen angesiedelte Unternehmen betroffen sein.
Am betroffenen Tag sind nach Flughafen-Angaben insgesamt 152 Starts und Landungen geplant. Ob die Flüge, die in den Zeitraum der Maßnahme fallen, entsprechend zu einem anderen Zeitpunkt durchgeführt oder auf andere Flughäfen umgeleitet werden müssen, werde derzeit durch den Flughafen in enger Abstimmung mit den Airlines erarbeitet.

 

Quelle: Focus online