Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen

LOT POLISH AIRLINES ERWEITERT STRECKENNETZ

Zusätzlich zur Streckenankündigung von Tokio Narita vom 19. Juni 2015 wird LOT Polish Airlines in 2016 ferner auch Seoul und Bangkok anfliegen.

Neben den neuen Langstreckenverbindungen werden außerdem mehr als ein Dutzend weitere Europa-Ziele, z.B. Zürich, Nizza, Cluj-Napoca, Ljubljana, in das Streckennetz aufgenommen und somit das Drehkreuz Warschau weiter ausgebaut. Weitere Ziele werden demnächst bekanntgegeben.


Neue Langstreckenverbindungen stellen den Schwerpunkt von LOT’s Expansionsstrategie dar. Tokio Narita wird erstmalig zum 13. Januar 2016 angeflogen, Bangkok und Seoul folgen dann im Herbst 2016.


“Die neuen Langstreckenverbindungen sind Eckpfeiler unserer weiteren Entwicklung und werden daher mit Priorität umgesetzt. Alle unsere von Boeing 787 Dreamlinern durchgeführten Langstreckenflüge gehören bereits jetzt zu den rentabelsten Flügen im gesamten Streckennetz von LOT und verbinden somit Europas Neue Mitte mit New York, Chicago, Toronto und Peking. Neben den drei genannten neuen Langstreckenzielen werden im Herbst 2015 noch weitere Langstreckenziele bekanntgegeben. Somit wird das Langstreckennetzwerk im Vergleich zum Sommer 2015 mehr als verdoppelt. Das Warschauer Drehkreuz von LOT wird daher zukünftig eine noch wichtigere Rolle spielen, als dies bisher schon der Fall ist und bietet Passagieren in der gesamten Region bequeme und neue Umsteigemöglichkeiten. Neben den Streckenankündigungen im Langstrecken- und Europaverkehr werden bestehende Frequenzen zum Winterflugplan 2016 erhöht, so zum Beispiel nach New York und Chicago.“ – sagte Sebastian Mikosz, Vorstandsvorsitzender, LOT Polish Airlines.


Im Europaverkehr werden zukünftig Venedig und Cluj-Napoca (beide ab Januar 2016) sowie Ljubljana (ab März 2016) in das Streckennetz aufgenommen. Darüber hinaus wird LOT auch wieder Destinationen aufnehmen, die im Rahmen des Restrukturierungsplans vorübergehend nicht angeflogen worden sind, so zum Beispiel ab Januar 2016 Düsseldorf, Jerewan, Belgrad, Chişinău, und Zagreb. Ab März 2016 folgen dann wieder Zürich, Athen, Nizza, und Beirut.


Durch eine optimierte Rotationsplanung wird die Flugplanerweiterung mit der aktuellen Flotte durchgeführt.


Nach Tokio sowie zu den Kurz-und Mittelstreckenzielen sind Tarife und Flugplan bereits auf lot.com, den mobilen Applikationen sowie den übrigen Vertriebskanälen abrufbar. Flüge nach Bangkok und Seoul folgen im Herbst diesen Jahres.

Quelle: LOT Polish Airlines Pressemitteilung

 

Infos & Links

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt