Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen

So klappt es mit dem Familienurlaub

Im Urlaub können Familien einmal Abstand vom Alltag nehmen und eine wundervolle Zeit gemeinsam verbringen. Damit die Ferien aber auch zu einem erholsamen Erlebnis werden, sollten einige Punkte beachtet werden. Besonders bei der Anreise!

 

Beziehen Sie Ihre Kinder mit in die Planung ein

Gerade wenn Sie mit Kindern verreisen, ist eine gute Planung für das Gelingen der Reise notwendig. Lassen Sie die Kinder bei der Organisation des Urlaubs deshalb nicht außen vor. Zum einen ist es gut für die Kleinen, sich an der Urlaubsplanung zu beteiligen. Zum anderen können Sie so gleich die Wünsche Ihrer Jüngsten berücksichtigen. Bedenken Sie aber, dass Kinder im Gegensatz zu Erwachsenen eher aktive Entspannung suchen. Am Strand liegen und Nichtstun ist für sie nicht erholsam.


Richtig Packen

Packen mit Plan macht die Reisetasche der Kinder zur Schatzkiste für jede Situation. So empfiehlt es sich, Kuscheltiere, Lieblingsbücher und ausgewählte Spielzeuge immer griffbereit zu haben – etwa in einer Autotasche, die über die vordere Kopfstütze gehängt werden kann.


Zeitpunkt der Abfahrt

Zur Ferienzeit sind Sie nicht die einzigen, die mit dem Auto in den Urlaub wollen. Laut TÜV Süd herrscht statistisch gesehen dienstags und mittwochs am wenigsten Verkehr auf den Autobahnen. Also sollten Sie an diesen beiden Tagen Ihre Reise starten.

 

Unterhaltungsprogramm

Lange Reisen mit Kindern können für Eltern zur Nervenprobe werden. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kleinen genug Spielzeug, Hörspiele oder Lesestoff dabei haben, um sich während der Fahrt zu beschäftigen - ganz egal ob Sie mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug unterwegs sind. Gemeinsames Singen, Geschichten erzählen oder Spielen hilft ebenfalls. Die Klassiker sind „Ich sehe was, was du nicht siehst?“, „Wer bin ich?“ oder Autokennzeichen-Erraten.


Regelmäßige Pausen

Die Fahrt mit dem Auto sollte durch regelmäßige Pausen unterbrochen werden. Bewegung und gesunde Verpflegung halten die Familie bei Laune. Auch ein kleiner Ausflug auf den Spielplatz entspannt. Vermeiden Sie stark zucker- und koffeinhaltige Getränke. Die lassen Kinder schnell unruhig und zappelig werden.

 

Infos & Links

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt